0162 - 2878 313 Eichendorffstr. 20 - 37603 Holzminden

Spielberichte U 17

JFV Arminia -SCL - U 17 2:1 (1:0)

Jens Ebert Montag, 18. Oktober 2021 von Jens Ebert

Knappe Niederlage in Langenhagen

Zum nächsten Abstiegsgipfel mussten die B-Junioren des SV 06 Holzminden am Samstag bei der JFV Arminia – SCL, der Spielgemeinschaft der Traditionsvereine Arminia Hannover und SC Langenhagen, im Walter-Bettges-Stadion in der Einflugschneise des Hannoveraner Flughafens antreten. Für die Kreisstädter hatte das Spiel große Bedeutung, da beide Mannschaften lediglich ein Punkt in der Tabelle trennte. Dennoch stand die Vorbereitung unter keinem guten Stern, da ein geordnetes Training wegen der Abwesenheit vieler Spieler nicht möglich war.

Die erste Viertelstunde des Spiels stand dann auch voll im Zeichen der Hausherren, die zu vier hochkarätigen Einschussmöglichkeiten kamen. Ausschließlich dem wie immer starken SV-Keeper Justus Repschlaeger war es zu verdanken, dass es nicht zu einem frühen Rückstand kam. Insbesondere Mannschaftskapitän Max Bartsch krempelte dann aber die Ärmel hoch und ordnete seine Mitspieler, so dass Holzminden das Spiel in der Folge offen gestalten konnte, ohne aber zwingende Torchancen zu erarbeiten.

In der 19. Minute hätte dann der SV 06 die Führung erzielen müssen, als Jonah Brüning sich am rechten Strafraumeck den Ball vom Torwart der Arminen erkämpfte und quer auf Jonas Bamfo legte, der aber aus 6 Metern neben das Tor schoss.

Etwas überraschend erzielte dann der JFV Arminia-Scl in der 37. Minute nach einer Ecke per Kopf die nicht unverdiente Führung, wieder einmal stimmte bei Holzminden die Abstimmung bei einer Standardsituation nicht.

Nach der Halbzeit krönte Max Bartsch in der 49. Minute seine starke Leistung, als er in bekannt kämpferischer Art den Ball behauptete und aus 18 Metern flach ins lange Eck einschoss. In der nächsten Viertelstunde dominierte dann der Gast, kam aber nur zu einigen Fernschüssen. Ab der 65. Minute übernahm dann Hannover wieder das Kommando, scheiterte aber wie so oft an Keeper Reepschlaeger. Der war erst in der 74. Minute chancenlos, als Hannover nach einer weiteren tollen Parade den Abpraller kompromisslos unter die Latte hämmerte. Der SV 06 versuchte im Anschluss noch, den verdienten Punkt mit aus der Landeshauptstadt zu nehmen, aber der eingewechselte Max Philip Spormann scheiterte erst mit einem schönen Freistoß aus 22 Metern und dann nach Pass von Ilhan Murgia aus kurzer Distanz am Keeper der Gastgeber. So blieb es bei einer ärgerlichen Niederlage und dem Vorletzten Tabellenplatz. Vor der Winterpause verbleibt jetzt noch das Nachholspiel am 30.10.2021 beim OSV Hannover mit der Chance, bei einem Sieg die Abstiegsplätze zu verlassen.

Justus Repschlaeger – Kai Lüttmann, Joel Bamfo, Francesco Puoti (67. Renas Alo), Maarten Ebert – Leon Zilic, Ilhan Murgia, Mehmet Barlak (55. Calvin Otoumbari), Max Bartsch – Jonas Bamfo (59. Max Spormann), Jonah Brüning

Fotos: Jens Ebert

Bildergalerie

U 17 - TSV Pattensen 2:0 (0:0)

Jens Ebert Mittwoch, 13. Oktober 2021 von Jens Ebert

Erster Sieg für den SV 06 Holzminden

Im fünften Saisonspiel haben die B-Junioren des SV 06 Holzminden von Trainer Daniel Gregorovits den ersten Punktgewinn aus der Vorwoche vergoldet und gegen den Tabellenletzten aus Pattensen einen Pflichtsieg eingefahren. Dabei stand das Spiel zunächst unter keinem guten Stern, das sowohl Mannschaftskapitän Max Bartsch als auch Defensivkünstler Jonathan Just krankheits- bzw. verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen.

Beiden Mannschaften merkte man den Abstiegskampf an, eine solide Defensive stand im Vordergrund. So ging es folgerichtig und leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Der Pausentee schlug jedoch bei der Heimmannschaft besser an, Holzminden machte Druck auf das Gästetor und konnte in der 43. Minute durch Jonah Brüning in Führung gehen.

Vier Minuten später konnte Mehmet Barlak auf 2:0 erhöhen. Leider stellte der SV 06 dann die Offensivbemühungen ein und wollte das Ergebnis halten. So kam Pattensen erstmals zu Torgelegenheiten und der SV 06 Holzminden konnte sich einmal wieder bei Keeper Justus Repschlaeger bedanken, der mit tollen Paraden auch beste Einschussmöglichkeiten der Gäste vereitelte. Trotz einer hektischen Schlussphase und vier Minuten Nachspielzeit blieb es so beim zwar verdienten aber nicht überzeugenden Sieg der Kreisstädter.

Holzminden bleibt zwar als Tabellensiebter auf einem Abstiegsplatz, kann aber am kommenden Wochenende beim direkten Tabellennachbarn JFV Arminia-SCL mit einem Sieg die Abstiegsplätze verlassen und sogar auf Tabellenplatz vier klettern.

Justus Repschlaeger – Kai Lüttmann, Joel Bamfo, Francesco Puoti, Maarten Ebert – Leon Zilic (28. Kerem Kracher), Ilhan Murgia, Mehmet Barlak (54. Max Spormann), Calvin Otoumbari (39.Kerem Kracher) – Jonas Bamfo (57. Hicham Miless)), Jonah Brüning (76. Jon-Felix Gehl)

U 17 - JSG Anderten/​Ahlten 0:0

Jens Ebert Sonntag, 3. Oktober 2021 von Jens Ebert

SV 06 Holzminden spielt Remis

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten von der JSG Anderten/Ahlten aus Hannover konnte die B-Jugend von Trainer Daniel Gregorovits ein torloses Unentschieden und damit den zweiten Saisonpunkt erkämpfen.

Die Mannschaft musste wegen einiger Blessuren umgestellt werden, profitierte im Defensivbereich aber sehr von der Rückkehr von Kai Emil Lüttmann, der gemeinsam mit Jonathan Just in der Abwehrmitte für Sicherheit sorgte.

Dennoch hatte der Gast in der Anfangsphase ein leichtes Übergewicht und auch die ersten Tormöglichkeiten. Nach einem Konter musste Joel Bamfo gegen den frei durchgegangenen Gästespieler klären, in der 16. Minute erreichte ein katastrophaler Querpass am eigenen Sechzehner den Gästestürmer, dessen Flachschuss Holzmindens wie immer sicherer Keeper Justus Repschlaeger mit einer starken Parade zur Ecke klären konnte. Im Anschluss kam dann der SV 06 besser ins Spiel und hatte durch Ilhan Murgia und Kerem Kracher die ersten Einschuss Möglichkeiten. Die Führung verdient gehabt hätte Holzminden nach der schönsten Kombination des Spiels in der 35. Minute. Einen Befreiungsschlag leitete Jonah Brüning volley mit dem Außenrist auf Murgia weiter, der einen perfekten Flachpass in die Tiefe auf den mitgelaufenen Jonathan Just spielte, der frei vor dem Gästetorwart auftauchte aber den Ball nicht im Netzt versenken konnte.

Nach der Pause flachte das Spiel zunächst etwas ab und nahm dann ab der 70. Minute wieder Fahrt auf. Jonah Brüning konnte sich nach einem Steilpass gegen zwei Abwehrspieler behaupten, zog allein auf das Gästetor und konnte kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Das Einsteigen des Abwehrspielers wertete der gute Schiedsrichter Niclas Bode als Notbremse und zog folgerichtig die Rote Karte. Den fälligen Freistoß schoss Max-Philip Spormann in die Mauer, in der Folgeminute verfehlten zwei Fernschüsse ihr Ziel. In den letzten Sekunden der Nachspielzeit war es dann einmal wieder Keeper Justus Repschlaeger, der den Punkt für seine Farben festhielt. Andertens Kapitän tauchte mit der ersten Gästechance im zweiten Durchgang völlig frei vor dem SV-Gehäuse auf, verlor aber das Duell gegen Repschlaeger.

Trotz des verdienten Punktgewinns rutschte der SV 06 Holzminden auf den vorletzten Tabellenplatz ab, da der OSV Hannover zeitgleich gewinnen konnte. Jetzt folgen allerdings drei wichtige Spiele gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, in denen möglichst neun Punkte geholt werden müssen. Los geht es am kommenden Samstag um 14 Uhr im Heimspiel gegen den torlosen Tabellenletzten TSV Pattensen.

Justus Repschlaeger – Jonathan Just, Kai Emil Lüttmann, Joel Bamfo, Francesco Puoti (64. Maarten Ebert) – Leon Zilic, Maximilan Bartsch, Jonah Brüning, Ilhan Murgia – Max Philip Spormann (23. Kerem Kracher), Calvin Otoumbari (32. Renas Alo)

Fotos: Jens Ebert

Bildergalerie

U 17 - TSV Bemerode 4:4 (1:3)

Jens Ebert Montag, 27. September 2021 von Jens Ebert

Torfestival im Liebigpark

Im dritten Saisonspiel haben die B-Junioren des SV 06 Holzminden von Trainer Daniel Gregorovits ihren ersten Punktgewinn feiern können, nachdem in der Vorwoche eine tolle Leistung gezeigt wurde. Beim Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten HSC Hannover wurde nur knapp mit 0:2 verloren.

Gegen den Tabellendritten TSV Bemerode begann das Spiel perfekt, Holzminden konnte in der 2. Spielminute durch Jonah Brüning den Führungstreffer erzielen. Bemerode war nicht geschockt sondern übernahm die Initiative. Bereits in der 3. Minute gab es die Chance zum Ausgleich, der dann in der 8. Minute nach einer Ecke durch einen Kopfball fiel.

Holzminden hätte dann in der Folge wieder in Führung gehen können durch eine starke Einzelleistung von Jonah Brüning und einen Freistoß von Mannschaftskapitän Max Bartsch. Treffsicherer war der Gast nach zwei Abwehrfehlern von Holzminden. In der 18. Minute fiel das 1:2 vom Strafstoßpunkt, in der 28. Minute durch Traumtor von der rechten Strafraumgrenze das 1:3. Dass dies auch der Halbzeitstand war, hatte SV-Torwart Justus Repschlaeger zu verantworten, der gegen Bemerodes Stürmer Leonard Epp zwei Glanzparaden zeigte und auch direkt nach der Halbzeit erneut Sieger im Duell Torhüter gegen Stürmer blieb.

Dann übernahm gegen die technisch stärkeren Gäste der SV 06 Holzminden wieder das Kommando, insbesondere Jonathan Just glänzte als „Sechser“ mit tollen Pässen in die Tiefe. So fiel auch der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Max Spormann, der eine tolle Kombination über Jon-Felix Gehl und Kerim Kracher aus kurzer Distanz abschloss.

Kurz danach verhinderte der gerade eingewechselte Maarten Ebert durch ein taktisches Foul, das die Gelbe Karte nach sich zog, ein erneutes Tor der Gastmannschaft, die dann nach einer Sturmphase des SV 06 mit einigen Tormöglichkeiten des Ausgleich durch ein Traumtor von Joel Bamfo hinnehmen musste. Holzminden hoffte, dieses Unentschieden zu sichern, der Gast wollte siegen. In der Schlussminute konnte Justus Repschlaeger einen abgefälschten Schuss nicht mehr um den Pfosten lenken und Bemerode führte erneut. Als letzte Aktion bekam Holzminden einen Freistoß an der Mittellinie und warf alles, inklusive Torwart, nach vorne. Während alle mit einer Flanke rechneten und dementsprechend der Gästetorwart weit vor seinem Tor stand, hämmerte Max Bartsch den Ball zum umjubelten Ausgleich unter die Latte.

Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfängt das Team im Liebigstadion die JSG Anderten, gegen die jetzt ein Sieg herausgespielt werden muss.

Justus Repschlaeger – Maximilian Bartsch, Joel Bamfo, Francesco Puoti, Gabriel Seitz – Leon Zilic (28. Kerem Kracher) (55. Maarten Ebert), Ilhan Murgia, Jonathan Just, Calvin Otoumbari (36. Jon-Felix Gehl) – Jonas Bamfo (45. Max Spormann), Jonah Brüning

Fotos: Jens Ebert

Bildergalerie

U 17 - JFV Hameln I 1:2 (1:2)

Jens Ebert Dienstag, 14. September 2021 von Jens Ebert

SV 06 Holzminden mit knapper Auftaktniederlage

Mit einwöchiger Verspätung sind die B-Junioren des SV 06 Holzminden von Trainer Daniel Gregorovits und seinen neuen Co-Trainern Mats Lindner und Paul Lautenschläger in die Landesligasaison gestartet, nachdem in der Vorwoche das geplante Eröffnungsspiel beim OSV Hannover wegen eines dortigen Coronafalles ausfallen musste.

Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele waren eher durchwachsen und gerade in der Defensive stand Holzminden bislang nicht sicher. Gegen den starken Gegner vom JFV Hameln I wurde aber auf die Offensive gesetzt, was sich bereits in der 1. Spielminute auszahlte. Jonas Bamfo konnte nach einer mustergültigen Kombination den Führungstreffer für Holzminden erzielen.

Hameln drängte allerdings sofort auf den Ausgleich, der bereits in der 10. Minute durch einen Kopfball von Jannik Stolpe fiel.

Trainer Gregorovits musste bereits in der 24. Minute seine Defensive umstellen, weil der angeschlagen ins Spiel gegangene Jonathan Just nicht mehr weitermachen konnte und durch Maarten Ebert ersetzt wurde. Zwei Minuten später hatte der SV 06 eine seiner wenigen Torchancen, allerdings fehlte Mehmet Barlak im Fünfmeterraum eine Fußlänge, um den Ball am Torwart vorbei zu spitzeln.

Im Gegenzug war Hamelns Stürmer Stolpe frei durch und konnte von Joel Bamfo nach langem Sprint und toller Grätsche im letzten Moment im Strafraum gestoppt werden.

Kurz vor der Pause versuchte es Hameln nochmal mit einem Fernschuss, der abgefälscht wurde. Die nachfolgende Ecke drückte Holzmindens Mannschaftskapitän Max Bartsch, bedrängt durch einen Gegenspieler, ins eigene Tor. Hameln führte verdient aber etwas überraschend 2:1.

Holzminden stellte zum Beginn der 2. Halbzeit etwas um und kam so durch Jonas Bamfo nach Steilpass von Maarten Ebert zu einer ersten Ausgleichschance, der herausgeeilte Hamelner Keeper konnte aber zur Ecke klären (50. Minute).In der Folge machte aber Hameln Druck und hätte in der 55. Minute eventuell einen Elfmeter bekommen können, den aber der gute Schiedsrichter Roy Anton in einem schwierigen Spiel nicht zuerkannte. Direkt im Anschluss flog eine Bogenlampe in den Holzmindener Fünfmeterraum, für die sich keiner zuständig fühlte, so dass beinahe ein Gästestürmer frei zum Kopfball gekommen wäre. Holzmindens sicherer Torwart Justus Repschlaeger rettete in letzter Minute. Gleiches gelang ihm zwei Minuten später, als ein Hamelner Stürmer frei vor ihm auftauchte.

In der 63. Minute zeigte Trainer Gregorovits sein goldenes Händchen und wechselte Max Spormann ein, der eine Minute später im Gästestrafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter schoss Bartsch zu unplatziert ins rechte untere Eck, Hamelns Keeper wehrte den Schuss ab und der Nachschuss landete am Pfosten. Somit blieb es bei der zwar knappen aber gerechten Niederlage.

Am kommenden Samstag muss das Team zum schweren Auswärtsspiel beim HSC Hannover antreten, der aus zwei Spielen 6 Punkte und 10:0 Tore geholt hat.

Justus Repschlaeger – Jonathan Just (24. Maarten Ebert), Kai Lüttmann, Joel Bamfo, Francesco Puoti – Leon Zilic (56. Kerem Kracher), Jonah Brüning, Maximilian Bartsch, Ilhan Murgia (41. Calvin Otumbari) – Mehmet Barlak (63. Max Spormann), Jonas Bamfo

Fotos: Jens Ebert

Bildergalerie