Übergabe der Partnerschaftsurkunde

Birgit Polz-Eckhardt nimmt die Urkunde in Empfang.

Für dieses Projekt des Bundesligisten, das seit Oktober 2006 in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt unter Schirmherrschaft des niedersächsischen Kultusministeriums steht, hatte sich der SV 06 im März dieses Jahres beworben. Nachdem Karl-Heinz Huchthausen und sein Vorstand "Grünes Licht" für die Bewerbung gegeben hatten, wurden von Peter Lobitz und Birgit Polz-Eckhardt die nötigen Unterlagen zusammengestellt und dem VfL Wolfsburg dabei auch das theoretische Vereinskonzept erläutert. Die Rückmeldung kam postwendend: "Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der SV 06 Holzminden als offizieller Partnerverein des Bundesligisten VfL Wolfsburg ausgewählt wurde. Ihre ausdrucksstarke Bewerbung hat uns überzeugt!“ So lautete die erfreuliche Antwort aus der VW-Stadt.

 

Worum geht es? Über dieses Projekt bietet der VfL Wolfsburg ausgewählten Schulen und Vereinen eine enge Partnerschaft zur Förderung des Fußballs in der Region, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich, an. Eine größere Anzahl von Schulen und Vereinen aus einem Umkreis von gut 100 Kilometern wurde vom Bundesligaklub angeschrieben, damit sie sich beim VfL bewerben. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es nicht nur, dem fußballerischen Nachwuchs in der Region weiterzuhelfen, sondern auch ganz besonders die Jugendlichen durch Bewegung und richtige Ernährung für eine ausgewogene Lebensweise zu sensibilisieren. Das Angebot des VfL Wolfsburg an die Partner ist wirklich vielfältig. Birgit Polz-Eckhardt, die neben ihrer Vereinstätigkeit auch den schulischen Bereich im Blick hat, konnte sich vor Ort einen ersten Eindruck verschaffen. In einem Workshop am 5. April stellte Projektleiter Nico Briskorn den geladenen Vereins- und Schulvertretern in den Seminarräumen der Volkswagen Arena Ziele und Inhalte der Kooperation vor. Neben vielen Grundleistungen (dazu gehören u. a. Freikarten für Besuche von Heimspielen der "Wölfe", Fortbildung von Sportlehrern und Übungsleitern, Trainingsbesuche bei den Profi-Teams mit anschließender Nachbesprechung, Besichtigung der Volkswagen Arena und mehr) wird der VfL hier vor Ort z.B. Patenschaften übernehmen, bei Turnieren mitwirken und auch andere Aktivitäten der Juniorenabteilung unterstützen. Im Gegenzug sollen die Vereine mit kreativen Ideen die Zusammenarbeit vorantreiben. "Und gerade an kreativen Ideen mangelt es uns nicht," stellt der SV Vorsitzende Karl-Heinz Huchthausen in Aussicht. "Unser Ziel ist es nun, diese Partnerschaft, die unser Vereinsleben bereichern wird, in den verschiedenen Ebenen mit Leben zu füllen. Wir freuen uns auf die kommenden gemeinsamen Aktionen und können so unserem Nachwuchs - mit und durch den VfL Wolfsburg - ein einmaliges und spannendes Programm bereitstellen."

Darüber hinaus will der SV 06 aus der Gemeinschaftsoffensive der Siemens AG mit dem VfL Wolfburg weitere Vorteile nutzen. "Mit Bildung punkten!" lautet das Motto dieses Projektes im Projekt. Der heimische Fußballklub nimmt diese "Vorlage" direkt auf. Er ist eigentlich schon seit geraumer Zeit dabei, günstigere soziale Voraussetzungen für seine jungen Mitglieder zu schaffen; denn es ist längst bekannt, dass hier in Holzminden bei weitem nicht alle Kinder und Jugendliche gleich gute Startchancen für ihre berufliche und private Zukunft haben. In der Region hat es sich auch schon herumgesprochen, dass der SV 06 seine Spieler intensiv unterstützt, wenn es darum geht, Zukunftsperspektiven in schulischer und/oder beruflicher Hinsicht zu eröffnen. "Es liegt natürlich im vitalen Interesse des Vereins," heißt es dazu aus dem Kompetenzteam, das der Verein eigens für die Lösung der schon erwähnten Problembereiche eingerichtet hat, "dass wir uns um diese Belange unserer Spieler offensiv kümmern. Sie sollen nicht nur die sportlichen Herausforderungen erfolgreich bestehen, sondern auch zufrieden mit ihrer jeweiligen persönlichen Situation sein!"

Und was gibt es darüber hinaus noch aus der jungen Partnerschaft mit dem VfL Wolfsburg zu berichten? "Nun ja, da ist einmal die sehr attraktive und auch eindrucksvolle Partnerschaftsurkunde im DIN A1–Format, die jeder Verein mit nach Hause nehmen durfte. Und nicht zu vergessen, das Bundesligaspiel VfL Wolfsburg – Hannover 96 live mitzuerleben," schwärmt Birgit Polz-Eckhardt, "auf der Tribüne oberhalb von Trainer Felix Magath! Ein Spiel, das immerhin fünf Tore (3:2) und sehr ansehnlichen Fußball bot. Das war schon ein besonderes Erlebnis. Und es wird sicherlich nicht einmalig sein für Mitglieder des SV 06 Holzminden!"

-Der Vorstand des SV 06 Holzminden im April 2008-