D2 holt die Punkte aus eigener Kraft

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Die D2 gewinnt wiederum aus eigener Kraft die drei Punkte gegen einen weiteren aus der Wertung spielenden Verein.

Bei bestem Fussballwetter stellte sich die SG Wesertal in Holzminden vor und wurde wie schon der TSV Heinade mit einer verdienten Niederlage in der Rückrunde nach Hause geschickt.

Nach dem bescheidenen Auftritt am Dienstag in Bodenwerder, das berichtete der Trainer Torben, war Wiedergutmachung angesagt, um natürlich, sich für die letzten Aufgaben in der Saison wieder ein bißchen Selbstvertrauen zu holen. Leider waren wir in der Defensive manchmal etwas zu unbekümmert und standen über die Außen nicht hoch genug, um mehr Druck aufzubauen und um die Abstände zu verkürzen. In der Offensive hatten wir viele gute Aktionen, die durch das fehlende Nachrücken der zentralen Spieler ins letzte Drittel zu wenig einbrachten oder der sehr aufmerksame Gästetorwart hatte etwas dagegen. Und wie so oft in den letzten Spielen ging wieder einmal der Gegner in Führung. Nachdem der Stürmer einige Minuten zuvor freistehend das Tor nicht traf, machte er es in der 22. Minute besser und ließ unserem Christopher keine Chance und erzielte das verdiente das 0:1. Schade, gerade in dieser Phase ließ die D2 immer besser den Ball und den Gegner laufen. Postwendend gab die D2 zwei Minuten später die richtige und wichtige Antwort. Nach einer Ecke schraubte sich Anes am Höchsten und köpfte zum Ausgleich. Anes unser "Kopfballungeheuer", wenn Ihr wüßtet...

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit gingen die Holzmindener durch Joni in Führung. Ein kurzer Haken, eine schnelle Drehung, ein satter Schuß und schon zappelte der Ball im Netz. Kurz darauf glich der Gast durch den Akteur des 0:1 aus. Die Blauen erhöhten danach weiter den Druck, standen jetzt über die Außen höher und erspielten sich einige Chancen und Ecken. Die erneute Führung resultierte in der 49. Minute wiederum aus einem Standard. Eine schnell ausgeführte kurze Ecke zwischen Passi und Joni war der Schlüssel zur erneuten Führung. Letztgenannter brachte den Ball scharf vor das Wesertaler Tor und wieder war Anes zur Stelle und staubte ab. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der drei Akteure herausragten, die heute ganz häufig die richtige Idee hatten, diese oft gut umsetzten und nicht nur sich selbst sondern auch ihr Team mit diesem schönen Sieg belohnten. Ein besonderer Dank geht an Kai Emil, der heute seine Kumpels aus der D2 unterstützte.

Am Dienstag steht der nächste Termin an, dann heißt es Halbfinale.

Es spielten heute Debora, Christopher, Ben, Mir, Joel, Anes, Janik, Justus, Pascal, Max, Jonathan, Jasper und Kai Emil















Knapper Erfolg gegen Bevern

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Holzminden, 29.04.2016. Aufgrund der Spielanteile hätte die Partie gegen den MTV Bevern auch Unentschieden ausgehen können. Die D2 hatte mit Christopher in ihren Reihen einen sehr ruhigen, sicheren Schlußmann, mit Debora eine sehr aufmerksame zentrale Spielerin und mit Jonathan einen Spieler, der in vielen brenzligen Situationen zur Stelle war.

Leider wurde in der Vorwärtsbewegung im letzten Drittel oft nicht der besser postierte Mitspieler gesehen, der letzte Paß kam nicht an oder man trennte sich überhastet vom bzw. verlor zu häufig den Ball. Dadurch wurde es für die Holzmindener ein schweres Stück Arbeit.

Dabei wurden gerade in der ersten Halbzeit über die linke Seite von Joel und Janik durch schnelle Angriffe der freie Raum genutzt. Doch aus den oben genannten Gründen kam hier leider nichts Zählbares heraus.

In der Halbzeitpause wurden einige Dinge angesprochen, trotzdem blieb das Spiel weiterhin ausgeglichen, aber die wenigen Chancen wurden jetzt effektiver genutzt. Es wurde häufiger mit langen Bällen operiert und mit Berkan, Anes und Passi hatten die D2 jetzt auch die Abnehmer und mehr Präsenz im vorderen Spielfeldabschnitt. Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Anes und Passi blieben die drei Punkte in Holzminden.

Nach der erneuten Niederlage am letzten Dienstag im „Auswärtsspiel“ gegen die D1 war das heute aufgrund der Tabellensituation für die D2 ein wichtiger Sieg. Für die kommenden Aufgaben benötigen wir aber schnellstmöglichst eine Leistungssteigerung.

Es spielten heute Debora, Christopher, Mir, Joel, Anes, Janik, Justus, Pascal, Max, Jonathan, Jasper und Berkan.







Heimspielsieg geglückt

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Für die D2 war das heutige Heimspiel gegen den TSV Heinade das vierte Spiel innerhalb der letzten vierzehn Tage. In einem Trainingsspiel gegen die SG Stahle/Albaxen konnte man sich durchsetzen, in der gleichen Woche dann die ernüchterne Klatsche gegen die D1 und vom Pokal-Viertelfinale gab es bereits einen Bericht auf unserer Homepage.

Die D2 tat sich sehr schwer gegen den Gast aus Heinade. Sie luden den Gegner in den ersten zwanzig Minuten immer wieder leichtfertig durch unnötige Abspielfehler zu sehr guten Einschußmöglichkeiten ein. Zum Glück wurde nur eine in der 23. Minute genutzt und erfreulicherweise mußte man dem Rückstand nicht lange hinterherlaufen sondern egalisierte diesen noch vor der Pause. Debora setzte sich im Mittelfeld durch und brachte Mir mit einem feinen Paß in Szene, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und unhaltbar zum 1:1 einnetzte.

Nach diesem Treffer wurde das Spiel der Holzmindener besser. Der Ball lief ruhiger und genauer in den eigenen Reihen, es wurde teilweise sehr schön kombiniert, aber leider kam der letzte Paß in der Spitze oder über Außen zu selten an.

Nach der Pause das gleiche Bild, nur dass die Blauen jetzt konsequenter in ihrem Abwehrverhalten waren. In der 43. Minute wurde Janik auf die Reise geschickt und unsanft von einem Heinader Abwehrspieler beim Torschuß getroffen. Janik mußte verletztungsbedingt das Spielfeld verlassen, konnte auch nicht mehr eingesetzt werden, aber es geht ihm auch wieder besser. Gute Besserung.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Passi in der 43. Minute sehr sicher zum 2:1. Einige Augenblicke später hätte Mir alles klar machen können, doch sein Schuß landete am rechten Außenpfosten. In der 57. Minute war es dann Passi, der sich auf halbrechter Position gegen seinen Gegenspieler durchsetzte, nicht lange fackelte und das 3:1 für sein Team erzielte.

Eine geschlossene Teamleistung, das nötige Glück, ein aufmerksamer Christopher und eine Konzentrationssteigerung nach zwanzig Minuten waren wohl heute der Schlüssel zu drei weiteren Punkten.

Es spielten heute Debora, Christopher, Ben, Mir, Joel, Anes, Janik, Justus, Pascal, Max, Jonathan, Jasper und Berkan.



Was für ein Pokalfight

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Die D2 zieht nach großem Kampf mit einem 4:3 gegen die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle in das Halbfinale des Kreispokals ein.

Es war technisch gesehen kein schönes Spiel, dazu war der ungemähte Rasen zu hoch und dafür ging es am Ende bei so einem schweren K.O-Spiel auch um zu viel. Und wenn man nach gut zehn Minuten auch noch 0:2 zurückliegt, dann hat man zu diesem Zeitpunkt vieles nicht richtig gemacht.

Trotzdem blieben die Holzmindener ruhig und wurden immer stabiler als der Trainer Torben eine wichtige Positionsänderung in der Abwehr vornahm. Debora, unser kleiner Pizza-Engel, übernahm die zentrale Defensivposition und harmonierte mit Justus aus dem Mittelfeldzentrum. Das Resultat war, sie konnte sich bei eigenen Angriffen bis ins vordere Drittel einschalten, schaffte Überzahl und erzielte den sehr wichtigen Anschlußtreffer.

Es kam aber noch besser im ersten Abschnitt. Kurz vor der Pause bekamen die Blauen einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte zugesprochen. Die Entfernung zum Tor war schon sehr weit. Passi nahm sich den Ball und drosch ihn aus ca. 20 Metern an der Mauer und glücklicherweise am überraschten Gästetorwart ins Tor.

Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die Pause.

Durch einen Stellungsfehler der gesamten Abwehr gerieten die Holzmindener kurz nach der Pause wiederum ins Hintertreffen. Aber wie gesagt, mit gesundem Selbstvertrauen, dem Wissen der eigenen Stärke und vor allem durch das Gewinnen der wichtigen Zweikämpfe in dieser Phase sollte die Mannschaft jetzt keinen weiteren Gegentreffer hinnehmen müssen.

Der Wille war da, die Moral stimmte und ein bißchen Glück war auch dabei. Und so belohnte sich das Team mit zwei weiteren Treffer durch Passi und Justus mit dem Sieg und dem Einzug ins Halbfinale.

Es war kein schönes Spiel und es fehlt immer noch bei einigen die Bereitschaft z.B. nach einem gespielten Paß sich nicht zu "verstecken", aber mit der gezeigten und gefühlten Einstellung, trotz zweimaligem Rückstandes, immer wieder zurückzukommen – Das gefällt uns!

Respekt und Gratulation an das Team der D2!

Es spielten heute Debora, David, Anes, Ben, Justus, Janik, Pascal, Jasper, Joel, Mir, Max, Berkan und Jonathan.

Tolle Leistung in der Loala-Halle

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Hameln, Sonntag, 13.03.2015. Die D2 nahm an einer kleinen und einfachen Vergleichsrunde auf dem Kunstrasencourt in der Laola-Halle an diesem Wochenende in Hameln teil.

Aufgrund des Teilnehmerfeldes von insgesamt vier Teams wurden die Spiele im Hin- und Rückspiel-Modus ausgeführt. Bei einer Spielzeit von zehn Minuten kam es zu folgenden Ergebnissen

9:0 gegen ESV Eintracht Hameln II
3:0 gegen ESV Eintracht Hameln I
1:2 gegen HSC BW Schwalbe Tündern
7:0 gegen ESV Eintracht Hameln II
3:1 gegen ESV Eintracht Hameln I
2:1 gegen HSC BW Schwalbe Tündern

Besonders in den Spielen gegen die erste Vertretung von Hameln und speziell gegen Schwalbe Tündern zeigten die Spieler, was in ihnen steckt. Das war insgesamt eine prima Teamleistung.

Torben (Trainer der D2) wäre sehr stolz gewesen.

Wir danken dem Ausrichter für das schöne Turnier auf einem richtig geilen Kunstrasen.

Es spielten heute David, Pascal, Anes, Mir, Jasper, Berkan, Jonathan und Justus.