SV Frauen holen Meisterschaft

SG Wesertal - SV 06 Holzminden 0-1 (0-1)

Geschrieben von Rolf Willer
Von Beginn an zeigte der SV, dass er die Minimalchance zur Meisterschaft nutzen wollten.
Offensiv mit mächtig Druck sollte ein frühes Tor für Ruhe sorgen. Immer wieder gelang es den Gästen, sich in den Strafraum zu spielen, dabei konnten sie ihre Chancen aber noch nicht nutzen. Die Führung fiel dann in der 28. Min. durch Marie Lindner, die sich nach einem Freistoss gut durchsetzte und zur verdienten Führung traf. Holzminden wollte mehr und spielte weiter nach vorne. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, Holzminden drückte auf die Entscheidung, vergab dabei aber reihenweise Möglichkeiten. Nach dem ersehnten Abpfiff hieß es warten, da die Begegnung in Derental 10 Minuten später begonnen hatte. Als dann die Kunde kam, dass Kemnade in Derental gewonnen hat, war die Freude grenzenlos. MEISTER!

Nach dem Spiel und der Meisterschaftsurkunde entschloss sich das Team, in Holzminden zu duschen und zu feiern.

Voller Euphorie und Freude fuhren wir nach Holzminden zurück, um auch den Trainer über das Erreichte zu informieren. Der Trainer Pepe Argentiero, Spieler des TSV Lenne, war zu Gast beim letzten Saisonspiel unserer zweiten Herren.

Nach seinem Treffer zur Führung des TSV freuten sich die Spielerinnen mit ihm und taten das auch kund. Dieses galt nicht dem TSV sondern nur dem Trainer als Dank und Anerkennung für seine Arbeit, denn schließlich ist er 3 x die Woche bei der Mannschaft. Sollten sich hier einige Spieler auf den Schlips getreten fühlen, so war das nicht mit Absicht und dafür entschuldigen sich die Mädels. Es war situationsbedingt und vielleicht in der Freude etwas unbedacht.

Danach wurde im kleinen Rahmen gefeiert, die richtige Party steigt noch. MEISTER!

 

SV 06 Holzminden - SG Deensen/Arholzen/Stadtoldendorf 4-0 (2-0)

Geschrieben von Rolf Willer
Die Gäste hatten den besseren Start und mehr Spielanteile, ohne jedoch gefährlich vor das SV Tor zu kommen.

Nach 15 Minuten übernahmen dann die 06 Mädels das Komando und hatten ihre ersten guten Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 30 Min., ehe Carina Manthey zur 1-0 Führung traf. Kurz vor der Pause erhöhte Yvonne Sedler aus gut 18 m auf 2-0. Nach der Pause das gleiche Bild, Holzminden drückte, vergab aber einige Torchancen oder scheiterte an der guten Gästetorhüterin Vanessa Lönneker. Aber weder beim 3-0 durch Yvonne Sedler noch beim 4-0 durch Foulelfmeter von Vannessa Pfeiffer hatte sie eine Abwehrmöglichkeit.

"Die Gäste haben sich teuer verkauft. Beim SV sieht man immer mehr die Handschrift des neuen Trainers. Am Sonntag kommt es zum Showdown. Sollte Derental nicht in Eschershausen gewinnen, haben die Kreisstädter noch die Chance Meister zu werden"

Argentiero-Elf siegt unter dem neuen Coach

VFL Dielmissen - SV 06 Holzminden 0-2 (0-2)

Geschrieben von Rolf Willer
In einer guten ersten Halbzeit führten die Gäste verdient nach Treffern von Vanessa Pfeiffer und Yvonne Sedler. Anzumerken war dem Team, dass einige Spielerinnen wieder da waren, so zeigte sich der Kader auch ziemlich entspannt.

In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber stärker, ohne jedoch sich große Chancen zu erspielen.

So blieb es am Ende beim gerechten 2-0

"Wir haben alle Möglichkeiten um noch ganz nach vorne zu kommen, sollten wir im nächsten Spiel Deensen/Arholzen/Stadtoldendorf bezwingen, gibt es am 01.06. ein Finale auf 2 Plätzen SG Wesertal - Holzminden und Derental in Eschershausen."







Kreispokal SV 06 unterliegt SG Wesertal

SG Wesertal - SV 06 Holzminden 1-0 (0-0)

Geschrieben von Rolf Willer
In der Begegnung präsentierten sich beide Teams auf Augenhöhe. Die Gäste aus der Kreisstadt mussten erneut zahlreiche Stammspielerinnen ersetzten.

Im gesamten Spiel waren Torchancen Mangelware.

Die Gäste waren bis zum Strafraum gefälliger, jedoch nicht zwingend. Der Siegtreffer fiel dann in der 86. Min.. Als der ansonsten gute Schiri ein Foul nicht pfiff, setzte sich eine Wesertaler Spielerin durch und traf zum Siegtreffer.

"Wir haben gut gespielt aber waren zu harmlos"

Nach 11 Jahren ist Schluss

Rolf Willer geht nach 11 Jahren in vorderster Front zurück ins zweite oder dritte Glied. Neuer Trainer ist seit Anfang März Giuseppe Argentiero.

Eine Mischung aus beruflichem und privatem hat mich zu dieser Entscheidung geführt. Ich kann ein Team, das vielleicht in den Bezirk aufsteigt durch meine Bereitschaftszeiten nicht mehr begleiten. Da ist doch die Winterpause der richtige Zeitpunkt, um einem jungen hungrigen Trainer ein gut auf-, ein- und wie auch immer -gestelltes Team zu übergeben. Ich bleibe noch im Hintergrund tätig und unterstütze Giuseppe zumindest erstmal bis zur Sommerpause. Er selber ist ja noch aktiver Kreisliga-Spieler in Lenne und kann nicht alle Spiele betreuen, dann werden ich sicherlich nochmal den Coach geben. Ich wünsche PEPE viel Glück und Erfolg, er bekommt ein tolles Team mit starken Frauen. Ich sage Danke meinen Mädels und dem Verein, dass ich mich verwirklichen durfte.

Gruß Rolf













MTV Derental - SV 06 Frauen 1:1 (0:1)

Geschrieben von Rolf Willer
Mit ihrem letzten Aufgebot reisten die Frauen des SV nach Derental. Zwei Spielerinnen wurden reaktiviert, zwei haben nach längerer Verletzungspause das erste mal wieder gespielt, sogar Torfrau Michelle Dötzer musste im Feld spielen.

Hinzu kam die Abwesenheit des neuen Trainers, der jedoch von seinem Vorgänger vertreten wurde. Am Ende standen 90 Minuten toller Fussball mit einer Klasse Mannschaftsleistung und unterm Strich einem verdienten 1-1 zu Buche. Marion Johannhardt konnte in der 38. Min. ihre Chance im zweiten Anlauf zur Führung nutzen. Der SV kämpfte, die Spielerinnen waren stehend K. o., doch sie hielten dagegen... bis zur 82. Min., da traf dann Derental zum Ausgleich. Danach hatten beide Teams noch den Siegtreffer auf dem Fuss, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. "Dickes Lob an die Mädels es war ein tolles, faires und spannendes Spiel!!! Schade, dass Derental unsere Anfrage auf Spielverlegung abgelehnt hat." "Super Mädels"

SG Kemnade/E'hsn. - SV 06 Holzminden 2:0 (1:0)

Geschrieben von Rolf Willer
Unter neuer Regie gastierten die Frauen des SV 06 in Eschershausen bei der SG. Diese hatte den besseren Start und konnte bereits in der 4. Min. in Führung gehen. Nach ca. 15 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel, ohne jedoch zwingend zu werden.

Nach der Pause hatte die SG wieder den besseren Start und konnte in 49. Min. auf 2-0 erhöhen.

Holzminden versuchte noch mal alles, um das Ergebnis zu verbessern, das gelang jedoch nicht. Das Fehlen einiger Stammkräfte machte sich doch bemerkbar, hinzu kam die neue Taktik. Allerdings hat dieses die Mannschaft schon phasenweise gut umgesetzt.

SV Frauen mit 2 Teams bei der HKM vertreten

Geschrieben von Rolf Willer
Der SV startete mit zwei Teams bei der HKM.
Team 1 spielte gegen Kemnade/Eschershausen 0-0, dann gegen Heinade 2-0, gewann mit 3-0 gegen Deensen/Arholzen/Stadtoldendorf und musste dann im letzten Gruppenspiel gegen Boffzen II mit mindestens 4 Toren unterschied gewinnen. 2 Minuten vor Ende fiel das 4-1. Danach aber leider kein weiteres Tor mehr.

Team 2 spielte gleich im ersten Spiel gegen Boffzen I, das Spiel endete 0-2. Nächster Gegner Dielmissen, trotz zweimaliger Führung endete diese Begegnung 2-2. Dann traf man auf den Turnierfavoriten aus Wesertal durch ein Eigentor verloren die SV‘er mit 0-1. Das letzte Spiel gegen Derental endete 0-0.

Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses traf Team 1 im Spiel um den dritten Platz auf Wesertal, nach einem 1-1 kam es zum Neunmeterschießen. Da Michelle Dötzer auch den letzten hielt und Marion Johannhardt vorher traf, siegten wir in dem Spiel. HKM Sieger wurde Kemnade/Eschershausen im Neunmeterschießen gegen Boffzen.

"Es hat leider nicht gereicht, wir haben alles versucht, dass uns ein Tor fehlte ist bitter. Schade ist, dass Team 2 nicht mehr erreicht hat."

Einladungsturnier in Springe

Geschrieben von Rolf Willer
Die SV Frauen-Mannschaft durfte an einem Turnier - gespickt mit Ober- ,Landes- und Bezirksligateams - teilnehmen.

Nach der beschwerlichen Anreise im Schneetreiben ging es gleich gut los. Gegner war Ahlten, Tabellenzweiter der Oberliga. Lange gut mitgehalten und am Ende mit 3-0 verloren. Nächster Gegner PSV GW Hildesheim, Sechster der Oberliga, nach 8 Minuten ging der PSV in Führung und erhöhte eine Minute vor Ende noch auf 2-0. Letzter Gruppengegner der FC Boffzen, nach spannenden 15 Minuten endete die Partie torlos. Bei den Platzierungsspielen ging uns dann die Luft aus, erst verloren wir gegen Hemmingen mit 1-2 und dann im letzten Spiel auch gegen Hohenbostel mit dem gleichen Ergebnis.

"Wir haben uns gut verkauft, als ein Team gezeigt und konnten es vermeiden abgeschossen zu werden. Einigen merkt man die Trainingspausen (verletzungsbedingt oder Studium) an, sonst hätten wir am Ende noch als klassentiefste Mannschaft eine echte Überraschung geschafft. Turniersieger wurde Ahlten.

SV Frauen werden Dritte in Stadtoldendorf

Geschrieben von Rolf Willer
Dass die SV Damen damit am Ende das beste Team aus dem Landkreis waren, konnte man nach den ersten beiden Spielen nicht erahnen. Mit viel Mühe gelang in der ersten Begegnung ein knapper 1-0 Sieg gegen Dielmissen. In der ausgeglichenen zweiten Partie verloren wir mit 0-2. Dritter Gegner waren die Boffzener Bezirksliga Frauen, diese Begegnung konnte der SV erneut mit 1-0 gewinnen. Die schlechteste Leistung boten die Kreisstädter dann gegen Einbeck, nach einem mageren 0-0 musste das letzte Spiel gewonnen werden. Kein geringerer als Deinsen war der Gegner, der Sieger war zumindestens Gruppenzweiter. Dieses Spiel war geprägt durch tollen Kombinationsfussball des SV, der am Ende klar und verdient mit 3-0 als Sieger das Feld verlassen konnte. Im Spiel um Platz 3 spielte das Willer-Team gegen Kemnade, nach gutem Spiel entschied der SV das Spiel am Ende verdient mit 1-0 für sich und wurde 3. Das Enspiel gewann ALfeld mit 1-0 gegen Sparta Göttingen.

Team Michelle Dötzer; Ines Brauer; Katja Spormann; Dalila Gomes-Campos; Regina Schreiner; Marion Johannhardt; Dominque Rühl; Judith Schlenke (2 Treffer) Carina Manthey (4 Treffer), Tirsa Hasselmann und Jana Moor

3. Platz für die SV 06 Frauen in Hameln

Geschrieben von Rolf Willer
Die Frauenmannschaft des SV 06 war am letzten Samstag Gast beim Einladungsturnier des ESV Eintracht Hameln. In der ausgeglichenen Vorrunden-Gruppe konnte sich, die von Katja Spormann betreute und gut eingestellte Manschaft für das Halbfinale qualifizieren. Gegner dieser Begegnung war der spätere und ungeschlagen Turniersieger aus Völksen. Das mit Landesliga-Spielerinnen gespickte Team ging schnell 2-0 in Führung, 2 Minuten vor Ende keimte noch einmal Hoffnung auf, als Carina Manthey verkürzen konnte. Es blieb jedoch beim 2-1. Im Spiel um Platz 3 stand es nach 15 Minuten noch 0-0. Im Neunmeterschießen zeigte Michelle Dötzer im Tor ihre Klasse und hielt zwei Neunmeter gegen Tündern.

Ergebnisse: DSC Duingen 1-1; SC Diedersen II 4-0; Nettelrede II 2-2; Halbfinale: SC Völksen II 1-2; Spiel um Platz 3: BW Tündern 2-0 n.N.

Team: Michelle Dötzer; Marion Johannhardt (2 + Neunmeter) Vanessa Pfeiffer (2x) Carina Manthey (3x) Ines Brauer; Judith Schlenke; Johanna Weiner (1x) Tirsa Hasselmann; Yvonne Sedler (1x+ Neunmeter)

Beste Spielerin des Turniers: Vanessa Pfeiffer (SV 06)

Turniersieger: SC Völksen - TSV Nettelrede 2-0

SV 06 -VfL Dielmissen 6-0 (1-0)

Geschrieben von Rolf Willer
Bereits nach drei Minuten traf Yvonne Sedler zur Führung, wer dann dachte, es geht so weiter, wurde schnell eines besseren belehrt. "Vom Winde verweht" könnte das Motto der ersten Hälfte lauten. Viele Aktionen wurden durch den Wind zu lang oder kamen erst garnicht an. Die Taktik wurde nicht eingehalten bzw. umgesetzt, so machte sich der SV das Leben unnötig schwer. Nach einer klaren Ansprache sah man in der 2. Hälfte ein ganz anderes Bild, schnell vorgetragene Angriffe führten immer wieder zum Erfolg. Bei klarer Chancenverwertung gegen toll kämpfende Dielmisserinnen wäre sicherlich ein noch höheres Ergebnis möglich, was aber dann auch nicht gerecht gewesen wäre. Für den nicht erschienenen Schiri sprang Stefan Nolde ein und leitete die Partie. Danke dafür.

Team: Michelle Dötzer; Dalila Gomes-Campos; Regina Schreiner; Jana Moor; Tirsa Hasselmann; Daniela Schramm; Judith Schlenke; Katja Spormann; Carina Manthey; Dominque Rühl; Jessica Warnecke (Rühl) Yvonne Sedler; Johanna Weiner und Marion Johannhardt.

" Das Team geht nun in eine kurze Winterpause von ca. 5 Monaten! Danach beginnt die Rückrunde bzw. noch ein Spiel aus der Vorrunde gegen Stadtodendorf/De/Ar. Die gesteckten Ziele sind hoch, aber bei gleichbleibender Trainingsbeteiligung auch zu verwirklichen. Wir haben uns eine gute Ausgangsposition erarbeitet und haben es selber in der Hand.
Meinem Team danke ich für die Unterstützung und das Geleistete, Arthur für die guten Traingseinheiten, Steffi für deine tolle Umsetzung meiner oft nicht ganz fehlerfreien Berichte und Andreas Struck das er immer ansprechbar ist.
Ein dickes Herz an mein Team!!!"

SV 06 - SG Wesertal 0-1 (0-0)

Geschrieben von Rolf Willer
In der erwartet kampfbetonten Partie siegten die Gäste durch ein Tor von Susann Friedrich in der 87. Minute mit 1-0.
Es entwickelte sich ein offenes Spiel bis zur 8. Minute, dann ging das Licht aus. Es dauerte ca. 17 Minuten ehe die Begegnung fortgesetzt werden konnte. In der ersten Halbzeit vegab der SV einige gute Chancen. In Durchgang Zwei gestaltete die SG die Begegnung ausgeglichener, ohne jedoch zwingende Torchancen zu haben. Holzminden haderte neben der Chancenverwertung noch mit dem mehr als einseitig pfeifenden Schiri.
Als viele dann schon mit dem 0-0 rechneten fiel nach einer Unaufmerksamkeit der Siegtreffer.

Team: Michelle Dötzer; Jana Moor; Ines Brauer; Lara Lindner; Tirsa Hasselmann; Marie Lindner; Johanna Weiner; Katja Spormann; Yvonne Sedler; Dominque Rühl; Marion Johannhardt; Carina Manthey; Judith Schlenke; Daniela Schramm; Dalila Gomes-Campos und nicht zum Einsatz kamen Jessica Warnecke und Regina Schreiner

"Mein Team hat alles versucht, allerdings das Tor nicht getroffen und wie das so ist, wenn du vorne nicht triffst, kann es sein, dass du hinten eins bekommst. Sicherlich sind wir alle traurig und sauer, dass es wieder nicht gereicht hat, aber wir werden jetzt noch mehr an unserer Chancenverwertung arbeiten und dann klappt das schon im Rückspiel!"

Am Sonntag findet das letzte Spiel vor der Winterpause statt Beginn ist um 11 Uhr in der Sportanlage Liebigstraße.

SG Heinade/Kirchbrak - SV 06 0:4 (0:2)

Geschrieben von Rolf Willer
In einer schwachen Begegnung gewann der SV verdient mit 4-0. Von Beginn an war es ein Spiel auf ein Tor, der SV war klar überlegen. Jedoch merkte man schnell, dass der komplette Sturm nicht zur Verfügung stand. Es wurde in der ersten Hälfte zu einem Geduldsspiel. In der 25 Minute war es dann Katja Spormann, die mit einem gefühlvollen Heber die 1-0 Führung erzielte. Es dauerte dann bis zur 42 Min., ehe Yvonne Sedler auf 2-0 erhöhen konnte. Die zweite Hälfte wurde noch schlimmer als die erste, die SG wollte nun nur noch verteidigen und zog sich immer weiter zurück. In der 60. Min. war es erneut Yvonne Sedler, die nach einem tollen Spielzug auf 3-0 erhöhte. Danach verletzte sich Heinades Torfrau so schwer, dass sie das Feld verlassen musste. Keine 2 Minuten später ereilte ihrer Nachfolgerin das gleiche Schicksal. Mit nur noch 8 Spielerinnen stellte sich die SG hinten rein. Der SV spielte fast wie beim Handball immer um den Strafraum herum. Yvonne Sedler setzte dann den Schlusspunkt zum 4-0. Danach nahm Holzminden das Tempo aus dem Spiel und wechselte noch mal munter durch.

Team: Michelle Dötzer; Dominque Rühl; Jana Moor; Marion Johannhardt; Ines Brauer; Lara Lindner; Marie Lindner; Johanna Weiner; Katja Spormann; Daniela Schramm; Judith Schlenke; Yvonne Sedler; Jessica Warnecke und Tirsa Hasselmann

"Es war ein schwaches Spiel und auch für uns ein schweres Spiel. Die SG hat sich nur hinten reingestellt und nur verteidigt. Wenn dir dann beide Stürmerinnen fehlen tust du dich auch in so einem Spiel schwer. Schade sind die beiden schweren Verletzungen, wir wünschen beiden eine schnelle Genesung."

SV 06 - MTV Derental 3:1 (1:0)

Geschrieben von Rolf Willer
Eine Werbung für den Frauenfussball, so könnte das Fazit nach dem Spiel lauten. Im Vorfeld der Begegnung wurde das Heimrecht getauscht, so dass der SV erneut zu Hause antreten konnte. Was dann zahlreiche Besucher beider Teams sahen, war schon Klasse.
Zu Beginn zeigte sich der MTV spiel- und laufstark, die Holzmindener Mädels hatten alle Hände voll zu tun, um keinen Gegentreffer zu bekommen. Mit der Zeit konnten sie sich aber von dem Druck befreien. In der 21. Min. war es dann Marie Lindner, die aus gut 18 m zur Führung traf. Nach dem Treffer bekam der Gastgeber immer mehr Oberwasser und hätte bis zur Pause auch noch höher führen können.
In der Halbzeit stellte Derental um, die Folge war mehr Druck nach vorne. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 64. Min. glich Madleine Kempe mit einem Freistoss aus gut 20 m aus. Nur eine Minute später vergab der SV die erneute Führung. In der 72. Min. setzte sich Carina Manthey dynamisch durch und traf zur 2:1 Führung. Keine drei Minuten später erneute Freistosschance für Derental, Glück für den SV 06, der Ball sprang von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück. Danach eine Reihe von Eckbällen, auch hier hatten die Gäste Pech. Holzminden verteidgte und konterte geschickt. In der 89. Min. traf dann Yvonne Sedler mit einem Freistoss zum Siegtreffer.

Team: Michelle Dötzer; Jana Moor; Johanna Weiner; Tirsa Hasselmann; Lara Lindner; Marie Lindner; Judith Schlenke; Yvonne Sedler; Dominque Rühl; Janina Kappey; Carina Manthey; Jessica Warnecke(Rühl); Katja Spormann; Regina Schreiner

"Tolles Spiel !!! Wir haben am Ende aufgrund der kämpferischen Einstellung verdient gewonnen, vielleicht um ein Tor zu hoch. Ein echtes Spitzenspiel, zu dem Derental eine Menge beigetragen hat, Kompliment an beide Teams"

SV 06 - SG Kemnade/Eschershausen 4-2 (2-0)

Geschrieben von Rolf Willer
In der ersten Halbzeit bestimmte der SV klar das Spiel und hätte durchaus auch höher führen können wenn nicht sogar müssen. In der zweiten Halbzeit rächte sich dann die Fahrlässigkeit der Chancenverwertung und das Spiel drohte zu kippen. Aber der Reihe nach!
Bereits nach vier Minuten traf Carina Manthey nach einem Abstauber zur Führung, sie sollte die spielentscheidene Spielerin werden. Nach der frühen Führung entwickelte sich ein tolles Spiel. Holzminden setzte die Gäste gehörig unter Druck, die jedoch mit ihren schnell vorgetragenen Kontern stets gefährlich blieben. Aus abseitsverdächtiger Position entstand dann in der 17. Min. das 2-0, erneut durch Carina Manthey. Bis zur Pause hatten die Kreisstädter genug Chancen, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Nach der Pause kam Kemnade stärker auf und brachte den SV aus dem Konzept. In der 70. Min. konnte der Ball nicht geklärt werden und Ina Falzmann verkürzte auf 1-2. Nur eine Minute später war es erneut Carina Manthey die auf 3-1 erhöhte. Wer nun dachte, das Spiel war entschieden, hatte Ina Falzmann nicht auf den Zettel, sie verkürzte wiederum, nun stand es 10 Minuten vor Ende nur noch 3-2. Die Entscheidung fiel dann in der 88. Min. als Janina Kappey aus gut 16 m für den SV traf.

Team: Michelle Dötzer; Lara Lindner; Marie Lindner; Johanna Weiner; Judith Schlenke; Marion Johannhardt; Daniela Schramm; Dominque Rühl; Vanessa Pfeiffer; Yvonne Sedler; Janina Kappey; Tirsa Hasselmann; Jana Moor; Carina Manthey; Dalila Gomes Campos

Wir haben gut gespielt, nur die Chancenverwertung und die Gegentore ärgern mich. Aber vielleicht bin ich auch zu kritisch.

Frauen Kreispokal

SV 06 gegen die SG Deensen/Arholzen/Stadtoldendorf 4:0 (3:0)

Geschrieben von Rolf Willer
Mission Titelverteidigung stand an, im Viertelfinale traf der SV auf den Halbfinal-Gegner der letzten Saison. Zu Beginn merkte man beiden Teams an, dass es das erste Spiel der Saison war. In der 15. Minute traf dann Yvonne Sedler mit einem herrlichen Freistoss zur 1:0 Führung aus gut 18 m. In der Folgezeit spielte sich fast alles zwischen den Strafräumen ab mit mehr Spielanteilen beim Gastgeber, der in dieser Phase allerdings nicht wirklich zwingende Torchancen hatte. In der 32. Min. war es erneut Yvonne Sedler, die sich ein Herz nahm und aus gut 25 m zum 2:0 traf. Kurz danach verloren die SV Mädels in der Vorwärtsbewegung den Ball und liefen gleich in einen Konter. Hieraus ergab sich die beste Chance der Gäste, die am Pfosten scheiterten. Nach einer Hereingabe von Yvonne Sedler und einer Unstimmigkeit in der SG Abwehr nutze dieses Dominque Rühl zum 3:0 Halbzeitstand. Nun erwarteten die 06er einen Sturmlauf der SG, der blieb allerdings aus. Beide Teams mussten verletzungsbedingt umstellen, so dass auch ein wenig der Spielfluss verloren ging. Holzminden hatte mehr Spielanteile und auch mehr Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. In der 70. Min. traf Marion Johannhardt aus gut 11 m zum 4:0, danach lief die Begegnung nur noch dahin.


Michelle Dötzer; Yvonne Sedler; Dominque Rühl; Tirsa Hasselmann; Lara und Marie Lindner; Ines Brauer; Johanna Weiner; Jana Moor; Judith Schlenke; Daniela Schramm; Janina Kappey; Marion Johannhardt; Dalila Gomes-Campos und Vanessa Pfeiffer

SV Nettelrede II - SV 06 Frauen 4:0 (2:0)

Geschrieben von Rolf Willer
Die Gastgeber hatten den besseren Start und gingen bereits nach 6 Minuten in Führung. Nach einem Eckball schaffte es der SV 06 nicht, den Ball zu klären, und das nutzten die Gäste eiskalt aus. Mit zunehmender Spieldauer versuchte Holzminden, besser ins Spiel zu kommen. Dieses gelang auch phasenweise, allerdings brachte Nettelrede den Gast durch seine schnellen Konter immer wieder in Gefahr. Zum großen Rückhalt wurde hierbei Michelle Dötzer, die sich mehrfach im Tor auszeichnen konnte, selbst ein Foulelfmeter in der 26 Minute konnte sie nicht bezwingen. Nach einem Abwehrfehler erhöhte der Gastgeber auf 2:0 (38 Min.).
In der Pause stellte Trainer Rolf Willer das Team um, Ziel ganz klar mehr Druck nach vorne und alles auf eine Karte. Diese Umstellungen brachte sichtlich mehr Spielanteile aber nicht mehr Gefahr. Mit einem Doppelschlag in der 56. und 59 Min. war die Begegnung entschieden.
Das Ergebnis ist sicherlich zu hoch ausgefallen, bei uns standen einige wichtige Spielerinnen nicht zur Verfügung und wir sind in der Vorbereitung, das Spiel kommt mindestens zwei Wochen zu früh. Michelle hat ihren Geburtstag mit dieser tollen Leistung für mich gekrönt.

Team: Michelle Dötzer - Tirsa Hasselmann; Yvonne Sedler; Johanna Weiner; Lara Lindner; Dalila Gomes-Campos; Ines Brauer; Monika Szalkowski; Dominique Rühl; Marion Johannhardt; Carina Manthey; Marie Lindner; Janina Kappey; Daniela Schramm und Regina Schreiner.