E2 mit einem 3. Platz bei der HKM

Geschrieben von Frank Klingspor
Nach drei Qualifikationsrunden der diesjährigen HKM schaffte die E2 sicher den Einzug in das HKM Finale der besten 10 Mannschaften.

Bei 11 Siegen und 4 Niederlagen ist die Bilanz schon bemerkenswert, da die Hälfte der E2 noch aus F-Jugendspielern besteht. Einzig Boderwerder wies unserer Mannschaft die Grenzen auf und dominierte die beiden Vorrundenbegegnungen klar.

Die Endrunde wurde dann zur großen Bewährungsprobe, da die Losfee uns eine vermeintlich leichte Gruppe beschert hatte. Eigentlich sollte die diesjährige HKM als Lehrjahr gelten, aber nun ergab die Papierform eine echte Chance auf's Halbfinale. Dies erwies sich als besondere Herausforderung für einige Jungs, die sich selbst unter einen enormen Erfolgsdruck setzten. Umso erstaunlicher die Leistung, die dabei heraus kam.

Nach dem 3:2 gegen Wesertal folgte das Entscheidungsspiel gegen Heinade, was an Spannung kaum zu überbieten war. Entschieden wurde das Spiel durch ein Traumtor von Yannik Klingspor, der zwei Minuten vor Schluss den Ball von der Mittellinie in den Winkel beförderte und das 3:2 sicherte. Dieser Sieg wurde dann im letzten Spiel der Gruppe mit einem klaren 4:0 gegen die JSG Forstbachtal II bestätigt. Das Spiel gegen die JSG Hils um den Gruppensieg ging leider 3:1 verloren, aber das Halbfinale gegen Boderwerder war erreicht.

Die ersten fünf Minuten des Spiels verliefen nach Plan. Alle Spieler, insbesondere die Abwehr, konnte die körperliche Überlegenheit des Gegners durch Laufbereitschaft und Kampf wettmachen. Dann fiel das unglückliche 1:0 für Bodenwerder. Pfosten und Beinschuss schlimmer konnte es nicht kommen. Doch wer glaubte, dass unsere Mannschaft nun auseinander brach, weit gefehlt. Jetzt begannen auf einmal die Kleinen, gegen den Topfavoriten an zu stürmen und hätten um ein Haar den Ausgleich erzielt. Kurz vor Schluss fiel nach einem Konter noch das 2:0 für Bodenwerder, was aber keinen Einfluss auf die Bewertung des Spiels und die tolle Leistung unserer Jungs hat.

Aus dieser homogenen Mannschaft, die auf allen Positionen toll besetzt ist müssen zwei Spieler besonders erwähnt werden. Justus Meyer (9 Jahre), Mister 1000 Volt, überall zu finden und mit einer Präsenz auf und neben dem Platz wie (100 Jahre Bundesliga) und Yannik Klingspor, der mit seinen 7 Toren und zwei Vorlagen in der Finalrunde wohl nun in der Mannschaft angekommen ist.

Nach diesem glänzenden dritten Platz kann die Sommersaison kommen

E2 schlägt Tabellendritten 3:2

Geschrieben von Frank Klingspor
Das letzte Punktespiel des Jahres wurde gegen die E-Jugend des TSV Heinade ausgetragen. Unter Flutlicht im Stadion war dies für die Kinder und Zuschauer eine ganz besondere Atmosphäre, die beide Mannschaften zu einem tollen und hochdramatischen Spiel motivierte.

Der erstmals in Bestbesetzung spielende Gegner aus Heinade fand schnell zu seinem Spiel und setzte unsere Mannschaft gehörig unter Druck. Allerdings verpufften die Angriffe immer wieder in der gut organisierten Abwehr des SV 06 Holzminden. Wie schon in den letzten Spielen bot Jonathan Just auch in diesem eine klasse Leistung. Am Fels in der Brandung bissen sich die Spieler aus Heinade trotz ihrer körperlichen Vorteile immer wieder die Zähne aus.

Mit schnell vorgetragenen Kontern wurde die Abwehr der Gäste mehrfach ausgehebelt. So fielen die Tore zum 1:0 und 2:0 eben durch solche Konter. Für beide Tore zeichnete Justus Meier verantwortlich. Mit großartiger Technik schloss Justus zweimal glänzend mit rechts ab und ließ dem Torwart der Gäste keine Chance. Auch die Mittelfeldachse mit Maximilian Justus und Yannik Klingspor konnte sich offensiv auszeichnen und vergaben beide nur knapp.

Nach dieser tollen ersten Halbzeit setzten die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit alles auf eine Karte und kamen schnell zum Anschlusstreffer. Die Jungs der E2 agierten nun immer nervöser und versuchten das Ergebnis über die Zeit zu retten. Mehrfach konnte sich Christopher Brandt mit super Paraden auszeichnen und die Abwehr verrichtete Schwerstarbeit. Der Ausgleich lag in der Luft. 12 Minuten vor Schluss war es dann passiert. Nach einem Abwehrfehler konnte Christopher Brandt den nassen Ball nicht festhalten und glitt ihm zum 2:2 durch die Finger.

Jeder im Stadion spürte nun, dass Blatt hatte sich gewendet und der Favorit aus Heinade würde nun doch noch dieses Spiel für sich entscheiden. Es folgten 11 Minuten Spiel auf ein Tor. Doch ohne eine wirkliche Torchance für den Tabellendritten. Dann kam es so, wie es für unsere Jungs nicht hätte besser kommen können. 10 Sekunden vor Schluss kam es nach einem schnellen Konter der Kreisstädter zum viel umjubelten Siegtreffer durch Maximilian Justus.

Und wieder war die Mannschaft der Star. Eine tolle Leistung aller eingesetzten Spieler. 10 Feldspieler kamen zum Einsatz und alle brachten ihre Leistung auf dem Platz.
Nach der Hinrunde wird nun ein nie erwarteter Platz im Mittelfeld mit Kontakt zur Spitze belegt. So kann es im nächsten Jahr weitergehen.


E2 wieder auf Kurs

Geschrieben von Frank Klingspor
Die Entscheidung in der Kreisliga zu spielen, fiel den Kindern der E2 des SV 06 Holzminden nicht schwer. Nach erfolgreicher sportlicher Qualifikation in zwei Vorrunden standen die Chancen für die jüngste Mannschaft der Liga recht gut, eine ordentliche Saison zu spielen. Nachdem am grünen Tisch die Ligen neu sortiert wurden, stand fest, dass jedes Spiel der Kreisliga für die Jungs ein Endspiel sein würde.

Das erste Spiel wurde gegen den Meisterschaftsfavoriten Bodenwerder bestritten. Die Leistung der Mannschaft über die gesamte Spielzeit war herausragend. Zwar führte Bodenwerder zur Halbzeit klar mit 4:0, aber sie konnten ihre klaren körperlichen Vorteile nur bei Ecken durchsetzen. Die zweite Halbzeit konnte dann sogar ausgeglichen gestaltet werden und endete mit 1:1.

Leider bewirkte dieses gute Ergebnis im zweiten Spiel der Saison nichts Gutes. Man wähnte sich in der Liga angekommen und glaubte, dass die weiteren Spiele auf Augenhöhe stattfinden würden. Weit gefehlt. Die JSG Forstbachtal legte den Finger ganz tief in die Wunde der Arroganz und Eitelkeit und fertigte die E2 mit einer tollen Leistung mit 5:0 ab.

Jetzt war Wunden lecken und Aufbauarbeit gefragt. Nur schwer gelang es dem Trainerstab und den Eltern, die Kinder aus dem Tal der Tränen zu befreien. Ein erster Lichtblick war die 1:2 Niederlage gegen Boffzen, die sehr unglücklich war. Die über die gesamte Spielzeit überlegen geführte Partie, wurde auf Grund der vergebenen Torchancen, in der letzen Minute verloren.

Nun stand das Lokalderby gegen unsere E1 vor der Tür. Die Kinder der E2 waren hoch motiviert und konzentriert gegen ihre favorisierten Vereinskollegen. Die taktische Marschroute war klar ausgegeben. Keine Strafraumsituationen zulassen und dann schnell kontern. Bis 10 Minuten vor Schluss ging diese Taktik perfekt auf und man lag mit 3:1 vorn. Allerdings mussten die Jungs dann Tribut für ihren großen Kampf liefern und die E1 konnte mit zwei tollen Weitschüssen das Spiel ausgleichen. Der erste Punktgewinn in der Kreisliga war hoch verdient.

Nun stand der Kreispokal vor der Tür und die Kinder spielten wie verwandelt. Endlich wurde die Spielzüge und das konsequente Abwehrverhalten so umgesetzt, wie es im Training trainiert wurde. Mit drei Siegen und einem Unentschieden qualifizierte sich die E2 ganz sicher für die Endrunde und konnte sogar die JSG Hils, den Zweiten der Kreisliga, mit 1:0 bezwingen.

Das letzte Spiel vor den Herbstferien fand in Bevern statt. Bei frostigen Temperaturen kamen beide Mannschaften nur schwer in Tritt. Mit 1:0 wurden die Seiten gewechselt und die Kinder bekamen in der Kabine die erste Standpauke der neuen Saison. Danach lief der Ball und das Spiel wie am Schnürchen und der SV 06 konnte das Ergebnis binnen 10 Minuten auf 5:1 ausbauen. Wie schon im letzen Punktspiel wurden die Tore durch schnelles Konterspiel nach Ballgewinn erzielt. Nach diesem Sieg und einer tollen Leistung in der zweiten Halbzeit verbesserte sich die E2 auf den fünften Tabellenplatz der Kreisliga und freut sich nun auf die kommenden Aufgaben. Es wird mit Sicherheit noch viele Rückschläge in dieser Saison geben, doch die junge Mannschaft hat eine Menge Potential in Ihren Reihen und wird ihren Weg weitergehen.