Neue Trikots für die D3-Junioren


Das Team der D3 und die Verantwortlichen des SV 06 Holzminden bedanken sich ganz herzlich für den neuen Trikotsatz bei dem Forstamtsleiter der Niedersächsischen Landesforsten Walter Hennecke.

Der Kontakt wurde durch den Spielervater Jörg Wistuba hergestellt, der in diesem Unternehmen tätig ist.

Erfolgreicher Saisonabschluß

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Göttingen, 23.06.2013. Der RSV Göttingen lud zu einem D-Juniorenturnier für den älteren E-Jugendjahrgang ein - praktisch zur Vorbereitung auf die kommende Saison. Leider sagten drei Teams noch kurzfristig ab, so dass es am Ende zu einem intensiven Vergleich gegen den Gastgeber und den SC Weende Göttingen kam. Die Spielzeit betrug fünfzehn Minuten und es gab sechs Spiele, d.h. wir spielten jeweils dreimal gegen die Göttinger Teams. Außerdem waren die Trainer zum Ende des Turniers angehalten, einen Torwart und einen Feldspieler zu benennen, der ihnen besonders aufgefallen war.

Die Spiele endeten für uns im einzelnen:

1 : 0 - RSV
1 : 3 - SC Weende
1 : 0 - RSV
0 : 0 - SC Weende
1 : 0 - RSV
2 : 0 - SC Weende

In der Endabrechnung holten sich die Holzmindener den Turniersieg und Shahin wurde zum besten Torwart und Änton zum besten Feldspieler und Spieler mit den meisten Toren mit einem Ball geehrt bzw. belohnt.

Gratulatiooooon an die Mannschaft für die tolle Leistung zum Ende einer langen Saison mit sehr vielen Spielen und Turnieren.

Es spielten heute Luisa, Änton, Kevin, Marc-Cevin, Emre, Paul, Mert, Mats L., Mats K., Marlon, Shahin und Alper.

Zum Abschluss möchte ich mich noch bei Murat, dem Trainer des RSV, für die Einladung bedanken. Für mich war das aus sportlicher Perspektive noch einmal sehr wichtig, uns gegen technisch stark ausgebildete Teams zu vergleichen.

Staffelmeister macht den Trainer nass

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Bodenwerder, 19.06.2013. Im letzten Punktspiel der Saison traf die D3 auf die Jugendspielgemeinschaft Bodenwerder/Kemnade/Rühle. Bis auf Paul, Änton und Ali waren alle Mann (Frau) an Bord und sogar der verletzte Baris reiste mit nach Bodenwerder. Die Kreisstädter dominierten von Anfang an das Geschehen auf dem Rasen und gingen durch ein sehenswertes Freistoßtor von Kevin frühzeitig in Führung. Kurz darauf erhöhte Alper sogar auf 2:0. Die Blauen drängten bei sommerlich heißen Temperaturen weiter auf ein höheres Ergebnis, waren aber in ihren Angriffsbemühungen einfach nicht präzise genug. In dieser bedeutungslosen Partie tauschten die Spieler auch noch einmal untereinander die Positionen. Es fielen dann noch zwei Tore durch Mert und Marlon und der Gastgeber kam durch ihren stärksten Spieler noch zum Anschlusstreffer.

Ein bißchen Unruhe gab es eigentlich nur bei den Spielern an den Seitenlinie. Immer wieder tuschelten sie untereinander, als hätten sie irgendetwas vor. Als Marinko mich dann fragte, ob ich denn Ersatzkleidung eingepackt hätte, schwante mir "Böses".

Dann ertönte der Schlußpfiff und auf einmal standen jede Menge Spieler bewaffnet mit kleinen und großen Wasserflaschen vor mir. Jetzt hieß es für mich nur noch laufen, laufen, laufen ... Luisa und Mats L. liefen sogar mit kleinen Wassereimern hinter mir her und sie kannten keine Gnade. Zwischendurch gratulierte Stefan Reichwald der Mannschaft zur Staffelmeisterschaft der ersten Kreisklasse. Danach folgte die zweite Angriffswelle und am Ende konnte man mich auswringen. So nass werde ich eigentlich nur, wenn ich unter der Dusche stehe.

Eines ist mir aber doch noch aufgefallen. Den ein oder anderen Spieler hatte ich in dieser Spielzeit noch nie so schnell laufen gesehen!! Darüber wird zu sprechen sein... Nur ein Spaß, alles ist gut!

Es spielten heute: Luisa, Kevin, Baris, Marc-Cevin, Emre, Mert, Mats L., Leon, Mats K., Marlon, Shahin, Alper, Henrik und Marco.

GRAAATUUUULAAATIOOOOOON!!!

(Fotos von der "Duschveranstaltung" folgen evtl. noch)



3. Platz in Wolfsburg

Geschrieben von Daniel Gregorovits
Drei Tage vor der Endrunde des Wölfi-Cups erhielten wir von den Turnieverantwortlichen des VfL Wolfsburg die überraschende Nachricht, dass wir es doch noch ins Teilnehmerfeld geschafft hatten. Gespielt wurde bei schönstem Wetter auf einem Teppich von Rasen in der Heimspiel-Arena derTriple-Gewinnerinnen des VfL Wolfsburg. Es gab zwei Gruppen mit jeweils sechs Teams und die Spielzeit betrug zwölf Minuten.

Das erste Spiel gegen den BSC Acosta Braunschweig wurde durch das Tor von Mats L. verdient gewonnen. Die nächsten beiden Begegnungen gegen die Germania Wernigerode und dem 1. FC Oebisfelde hätten wir locker gewinnen müssen. Leider reichte es jeweils nur zu einem torlosen Remis. Es mussten jetzt unbedingt noch zwei Siege her, um evtl. noch den zweiten Gruppenplatz zu erreichen. Gegen den zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle führenden TUS Bodenteich änderten wir ein wenig die Taktik, hatten Erfolg und gewannen durch das Tor von Emre. Im letzten Gruppenspiel ging es jetzt um den Einzug ins Halbfinale. Gegner war die JSG Heisebeck/Fürstenhagen/Offensen. Gegen diesen Verein hatten wir noch in der Vorrunde in Ochtersum im 8m-Schießen die direkte Teilnahme zur Endrunde in Wolfsburg verspielt bzw. verschossen. Wir behielten die Taktik bei, gewannen wieder mit 1:0 und dieses Mal durfte sich Leon in die Torschützenliste eintragen.

Im Halbfinale wartete mit dem SV 06 Lehrte der Sieger aus der anderen Gruppe. Die Lehrter hatten auch die damalige Vorrunde in Ochtersum gewonnen und qualifizierten sich wie die JSG Heisebeck/Fürstenhagen/Offensen direkt für diese Endrunde. Die Gelbschwarzen hatten viel mehr vom Spiel und wenn Emre den schön heraus gespielten Konter konzentrierter abgeschlossen hätte, dann wäre der Spielverlauf wohl auf den Kopf gestellt worden. Nach zwölf Minuten Spielzeit ertönte der Schlusspfiff und es erfolgte ein 8m-Schießen. Das Dritte in den letzten vier Wochen und auch dieses Mal waren die anderen besser. Trotz zwei von Shahin gehaltener 8-Meter reichte es wieder nicht für das Finale. Schade...

Das Spiel um Platz drei gewannen die Holzmindener erneut gegen den TUS Bodenteich und wieder markierte Emre mit einem fulminanten Weitschuss in den linken oberen Torwinkel das entscheidene 1:0.

Ich gratuliere der Mannschaft zur tollen Leistung.

Zum Abschluß wurde auch noch ein Foto mit Wölfi dem Maskottchen des VfL Wolfsburg gemacht. (Foto wird nachgereicht!)

Es spielten heute: Luisa, Marc-Cevin, Emre, Mats L., Leon, Mats K., Marlon, Shahin, Henrik und Ali, der sich leider gleich im ersten Spiel verletzte. Nach den letzten guten Trainingseindrücken hätte er uns im Angriff sicher weiterhelfen können. Gute Besserung!