0162 - 2878 313 Eichendorffstr. 20 - 37603 Holzminden

Funino

FUNino

Wolfgang Jacob Sonntag, 10. November 2019 von Wolfgang Jacob

Eine Spezialität aus der Sushi Küche?

FUNino

Spätestens nach der Trainerfortbildung des Qualifizierungsausschusses des NFV Kreis Holzminden am 09.11.19 in Stadtoldendorf kann die Frage mit einem klaren NEIN beantwortet werden. Da an diesem Samstag noch ein kompletter Spieltag angesetzt war, fiel die Resonanz auf diese Fortbildungsmaßnahme leider sehr gering aus. Allen Teilnehmern war nach zwei kurzweiligen Stunden klar, dass die Veranstaltung viele neue Ansätze für ein modernes Training gebracht hatte. Die NFV Verantwortlichen Markus Verwohlt (TSV Lenne), Marco Jung (VFR Hehlen) und Kevin Walter (SV 06 Holzminden) begrüßten ca. 20 Teilnehmer/innen und die U 11-Kreisauswahl. Danach führte Kevin professionell durch das Programm, während seine Trainerkollegen gemeinsam mit der Kreisauswahl die beschriebenen Übungen in die Praxis umsetzten – ein sehr gelungenes Konzept.

Funino ist eine Trainingsmethode für Junioren- Damen- und Herrenteams, in deren Mittelpunkt die Entwicklung der Spielintelligenz steht. Horst Wein - geboren: 1941, Hannover, gestorben: 14. Februar 2016, Barcelona -, ehemaliger deutscher Hockeynationalspieler, Trainer der deutschen und spanischen Hockeynationalmannschaften, Master Coach der Federation International de Hockey und weltweit anerkannter Ausbilder von Fußballtrainern, war der Begründer des Minifußballs (FUNino), das speziell im Kinder- und Jugendtraining Anwendung findet. Gespielt wird FUNino auf einem etwa 32 x 25 Meter großen Feld mit vier Minitoren und zwei 3er-Teams. Tore können nur innerhalb der 6-Meter Torschusszone erzielt werden. Horst Wein hat für diese Organisationsform über 30 Spielvarianten entwickelt.

Kevin Walter erläuterte den Trainerkollegen, dass Funino erst vor ca. 8 Jahren in Deutschland den Durchbruch geschafft hat und mittlerweile bei den Profiklubs etabliert ist. Danach wurden in einem kleinen Worhshop Vor- und Nachteile erarbeitet – Kevin hatte auf alle Punkte eine zielführende Antworten – unterstützt wurde er dabei immer wieder durch praktische Übungen der Kreisauswahl. Auch ein kurzer wissenschaftlicher Teil lockerte die Veranstaltung auf: Trainingsformen wie induktiv, deduktiv, cognitiv….wurden erläutert und praktisch vorgestellt.

Das war eine sehr gelungene Veranstaltung, die mit Kevin Walter einen hervorragenden Moderator hatte. Die anwesenden Verantwortlichen des SV 06 Mats Lüttmann, Jens Seidensticker, Andreas Struck und Wolfgang Jacob waren sich einig, dass wir dieses Thema innerhalb des SV weiter intensivieren sollten – den absoluten Fachmann haben wir ja schon im Team.